Denkmalpflege und Tourismus – Frust oder Lust

Am 10. Oktober 2014 begrüßt Raymond Becker, Präsident der Echternacher Tourismus Tage Denkmalschützer, Touristiker und Gäste aus dem In- und Ausland im TRIFOLION Echternach.

Die Echternacher Tourismustage (ETT) sind ein Zusammenschluss der lokalen Tourismusvereinigung Echternach, des regionalen Tourismusverbandes O.R.T. Müllertal – Kleine Luxemburger Schweiz und des Echternacher Veranstaltungszentrums für Kultur und Kongress sowie Stadtmarketing TRIFOLION.

Unter dem diesjährigen Motto: Denkmalpflege und Tourismus – Frust oder Lust, stehen die Denkmäler im Vordergrund, die für mehr als die Hälfte der Touristen einen festen Bestandteil ihres Urlaubsprogramms sind. Es stellen sich Fragen inwieweit der Tourismus den Denkmälern schadet oder sogar Nutzen bringt oder wie Kooperationen geschaffen werden können.

Am Beispiel des Echternacher Stadtparks widmet sich die ETT dem spezifischen Thema Stadtentwicklung und wie Städte durch Gartentourismus und Begrünung wertvolle Synergien schaffen können .

Zugesagt zu dem Podiumsgespräch haben Patrick Sanavia, Direktor des Luxemburger Denkmalamtes, Thomas Metz, Generaldirektor der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz in Mainz sowie Thomas Egger, Beigeordneter – Dezernent für Wirtschaft, Tourismus und Kultur der Stadt Trier, Dr. Christiana Mayer, Vertreterin des Luxemburger Denkmalamtes und der Gartenhistoriker Marc Schoellen.

Beginn der Veranstaltung im TRIFOLION Echternach ab: 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei

%d bloggers like this: